DREHBUCH-KOMPAKT-SEMINAR

Presse- und Teilnehmerstimmen

Presse-Stimmen (u.a.)

Didaktisch wirksam vermittelte Frosch den Hobbyschreibern alles über das Handwerk, machte klar, wie wichtig Plausibilität für ein Drehbuch ist... Nach und nach wurden bei den Übungen die Vorschläge besser, interessanter und realisierbarer – Erfolg eines guten Lehrers
(Patrick Körber, Frankfurter Rundschau)

Vom Film im Kopf zur Szene auf dem Papier...Wendet sich in erster Linie an Laien – Schriftsteller ... bis zur Hausfrau - die in komprimiert-unterhaltsamer Form Einblicke in das Handwerkszeug der Spielfilmgestaltung erhalten.
(Michael Jacobs, Allgemeine Zeitung Mainz)

... sobald Frosch eine Gestalt skizziert, wird’s magisch: In diesem eigentümlichen Spannungsbogen zwischen dem im Film Gezeigten und dem nur vom Autor „Gewussten“ vollzieht sich das Abenteuer des Drehbuchschreibens.
(Ludwig Laibacher, Stuttgarter Zeitung)

Nicht zuletzt die klare Struktur und die unterhaltsame Präsentation haben den Kurs zu einem gewinnbringenden Unternehmen gemacht: Den Drehbüchern hat man’s angemerkt.
(Dr. Achim Zons, Drehbuchautor, Redakteur Süddeutsche Zeitung)

Teilnehmer-Stimmen (u.a.)

... Ich möchte Ihnen für Ihre Tipps und den Einblick in Ihre extrem straffe und verdichtete Arbeitsweise danken. ..Ein Kompaktseminar der Sonderklasse! - Unbedingt das Geld wert.
(Gerrit Ahnen, Designer, Hamburg)

... Der zweieinhalbtägige Crash-Kurs besticht durch klaren Aufbau und kluge Vermittlung des Stoffes.
(Berhard Hobelsberger, Journalist, München)

... Als Orientierungshilfe hat mir Ihr Seminar persönlich sehr viel gebracht und gab den Ausschlag für die Bewerbung an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Jetzt bin ich angenommen worden.
(Maike Wetzel, Schülerin, Nauheim/Frankfurt, jetzt Autorin in Berlin)

... Sie haben uns Teilnehmern dabei ein Wissen vermittelt, wie man es sich aus Büchern oder autodidaktisch nie hätte erwerben können.
(Carsten Mann, „Ecrasons l’Infame“, Friedberg/Frankfurt)

... Studenten, Freiberufler, Journalisten und auch Hausfrauen, ein angenehm gemischtes Publikum. Plötzlich konnte ich meinen eigenen Stoff, den ich schon lange mit mir herumtrug, als bewegte Bilder vor mir sehen. Endlich erfuhr ich, wie ich mein bislang undeutliches Spinnennetz von Gefühlen und Gedanken in eine Form bringen konnte.
(Claudia Rhein, Hausfrau/ÖkoLandwirtin, Kappeln/Frankfurt)

... da haben Sie wirklich viel Stoff in wenig Zeit durchgepowert! Ich habe eine Menge gelernt. Vielen Dank!
(Hilde Frye, Malerin, Hamburg)

... zwei Tage lang Zeit und Raum vergessen, um in einer ganz anderen Welt zu vagabundieren. Herzlichen Dank für den üppigen Input...
(Lucie Neumann, Texterin, Darmstadt)

... Ihr Seminar war sehr, sehr interessant für mich, motivierend und anregend (über sich selbst nachzudenken, über die Art, wie man schreiben möchte, Klarheit zu bekommen). Auch von anderen Teilnehmern hörte ich dies. Sie haben es sehr gut verstanden, eine gute Gruppenatmosphäre zu schaffen.
(Christine Heinrich, Dipl. Psychologin, Alheim/Münster)

... Spaß hat’s gemacht, Honig konnte man saugen, ein paar Illusionen über Bord werfen (schadet nix), mal wieder kreativ und dadurch richtig zufrieden sein. Stoff, Ablauf und Vortrag waren super, die Stimmung auch...
(Marion Rigling, Finanzwirtin/Journalistin, München)

... Jetzt, wo ich das Vermittelte noch einmal aufarbeite, merke ich erst richtig, was für ein gutes Handwerkszeug ich bei Ihnen mitbekommen habe. Inzwischen habe ich mich auch schon für eine Geschichte entschieden und bin bereits mit viel Begeisterung dabei, sie zu bearbeiten.
(Kirsten Harder, DiplKfm; jetzt Dramaturgin/Dozentin dffb, IFS Berlin)

... Ich fand es bemerkenswert, wie Sie an einem Wochenende einen so umfangreichen Stoff so eindringlich, engagiert und unterhaltsam vermitteln können. Auch die Übungen waren sehr aufschlussreich. Ich habe viel gelernt!
(Dr. Dipl.Chemiker Rand Doerffer, Geesthacht/Hamburg)

... Erwähnen möchte ich noch, dass ich in Ihrem Seminar viele Anknüpfungspunkte zu meinen Forschungen über die „Grundlagen menschlicher Lebensdramatik“ gefunden habe.
(Günter Graumann, Theologe/ENTOS, Hamburg)

... Ich weiß nicht, wie viele Schüler Ihnen schon ein fertiges Drehbuch geschickt haben. Ich tue es, um Ihnen zu zeigen, dass Ihr Unterricht, zumindest bei mir, so viel gefruchtet haben muss, dass ich immerhin eine Sache auch mal zu Ende gebracht habe.
(Henner Quest, Schauspieler, München)

... Mir hat das Drehbuchseminar mit Ihnen sehr großen Spaß gemacht und mir auch einen Impuls gegeben , mich einem ganz konkreten Stoff zuzuwenden.
(Peter Frankford, Redenschreiber, Wiesbaden)

... für viele Teilnehmer entscheidet sich dort, ob sie tatsächlich für das „Schreiben in Bildern“ geeignet sind. Wie für Birgit, 53, aus der Luftfahrtbranche, die interessant findet, wie Bilder Informationen transportieren ...
(Ingrid Zöllner, Freie Redakteurin, Karben Wetteraukreis)

... habe ich mit Vergnügen an Ihrem inspirierenden Drehbuchseminar teilgenommen ... habe ich versucht, „in Bildern zu denken“ ...
(Dr. Peter Peter, München)

... möchte ich mich noch einmal herzlich für das wunderbare Seminar bedanken. Ich habe in den zwei Tagen wirklich sehr viel gelernt.
(Eva Althaus, Redakteurin „News and Pictures“, Mainz)

... arbeitet das Seminar immer noch intensive nach. .. wurde mir klar, dass Drehbuchschreiben eine ganz andere Art zu Denken bedeutet, es nun heißt, etwas völlig Neues zu erlernen. Und Du hast es geschafft, den Stein ins Rollen zu bringen. Danke dafür!
(Anke Kuhnecke, Autorin, Bad Homburg)

... vielen Dank noch einmal für das erstklassige Seminar. ... Falls Sie noch einmal einen Workshop durch führen, wäre ich gerne dabei!
(Uli Aechtner, Frankfurt, Krimi-Autorin, Fischer Verlag)

 
zu den Terminen ->

 

Impressum * Datenschutzerklärung * Haftungsausschluß und Urheberrecht